Droste-Haus – Die Begegnungsstätte in Verl

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle Meldungen

 

Droste-Haus - Vielfalt unter einem Dach

Unter dem Dach des Droste-Hauses bündeln sich bis heute viele Aufgabenbereiche. Der Gründer Hugo Wöstemeyer mochte die Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff, so dass er das Gebäude, in dem die ersten Kursangebote ab den 60er Jahren stattfanden, nach ihr benannte. Bis 1996 fanden alle Veranstaltungen im Privathaus der Familie Wöstemeyer an der Goethestraße statt. Dort wurde es schnell zu eng, so dass die Räume der alten Seppler-Schule umgebaut wurden und das Droste-Haus an den Schillingsweg zog. Ein großes Außengelände mit 13.000 qm sowie 13 Seminarräume stehen dort zur Verfügung. Im Jahr 2009 stellte die Stadt Verl weitere Räumlichkeiten am Bonhoefferweg zur Verfügung. Dort finden viele Bewegungs- und Kreativkurse statt.

Die Aufgabengebiete des Droste-Hauses auf einen Blick 

  • Internationale Begegnungen
  • Familien- und Jugendbildungsstätte
  • Familienzentrum Stadt Verl
  • Kooperationspartner der weiterführenden Schulen 
  • Mensabetrieb im Konrad-Adenauer-Schulzentrum 
  • Träger der Offenen Ganztagsgrundschulen 
  • Vermittlung von Tagesmüttern/-Vätern

Die Häuser am Schillings- und Bonhoefferweg sind barrierefrei!

Unsere Standorte in Verl