Digitale Ferienspiele 2020 ein Erfolg

30.07.2020

Digitale Ferienspiele 2020 ein Erfolg

In Zeiten von Corona muss man erfinderisch sein. Der YouTube Kanal war eine Lösung.

Die Sommerferien neigen sich dem Ende und damit auch die großen Ferienspiele des Droste-Hauses, die in diesem Jahr aufgrund der Corona Situation ausschließlich digital über YouTube angeboten wurden.

Simone Pankoke und Margret Lütkebohle betreuen die rund 30 ehrenamtlichen Jugendlichen im Droste-Haus. Im Januar fand das erste Treffen statt und keiner war sich bewusst, wie anders dieses Jahr verlaufen wird. Das Motto war beim Treffen schnell gefunden und lautet „Die Ferienspiel-Wundertüte“. So in etwa waren dann die nächsten Monate auch gut zu beschreiben. Keiner wusste, ob geplante Projekte aufgrund der dynamischen Entwicklung rund um das Coronavirus am nächsten Tag noch Bestand hatte.

Simone Pankoke beschreibt die folgenden Wochen im April und Mai: „Wir haben nach den Osterferien uns von dem Gedanken, Ferienspiele ohne Anmeldung für bis zu 100 Kindern, schweren Herzens verabschiedet. Gemeinsam mit den Jugendlichen haben wir überlegt, wie wir dennoch unsere Ferienspiele den Kindern ermöglichen können. Die Idee des YouTube Kanals wurde geboren“, so Pankoke, die sich über den Einsatz der Jugendlichen begeistert zeigt.

In den darauffolgenden Wochen wurden viele Videos in Verl und Umgebung gedreht. So lernen die Kinder die Arbeit in einer Pizzeria kennen, genauso wie auf einem Bauernhof oder bei einem Imker. Der beliebte Ferientusch durfte natürlich auch nicht fehlen. Die Videos bleiben weiterhin online auf YouTube, so dass sich die Kinder viele Aktionen noch einmal anschauen können.

Simone Pankoke zeigt sich zufrieden über den Verlauf und freut sich immer über Fotos, die ihr von den Kindern zugeschickt werden. "Die Schatzsuche im Holter Wald war ein beliebtes Ausflugsziel für die gesamte Familie und wenn man dann auch noch einen Schatz findet, freuen sich die Jüngsten umso mehr", so Pankoke.