Ein Farbenspiel und Begegnungsort – Der Malort geht in die nächste Runde!

10.12.2019

Ein Farbenspiel und Begegnungsort – Der Malort geht in die nächste Runde!

Einfach mal abschalten – das können die Besucher und Besucherinnen des Malorts

Einfach mal abschalten – das können die Besucher und Besucherinnen des Malorts, den das Droste-Haus seit dem diesem Jahr im Herzen von Verl an der Hauptstraße anbietet. Hier entstehen Bilder für den Moment, bestätigt auch Petra Echterhoff: „Ich male eigentlich immer einfach drauf los – und das ist sehr befreiend“. Die entstandenen Bilder werden nicht interpretiert, bewertet und besprochen, sie verbleiben im Malort. 

„Auch die Neugierde auf den Mitmenschen macht den Malort aus“, so die Koordinatorin des Droste-Haus Projekts Margret Lütkebohle. Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und Beheimatete begegnen sich und tauschen sich über Kultur, Familie und Alltag aus. Dieser interkulturelle Austausch wird für drei Jahre von dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durch Mittel des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert. 

Der Wunsch nach einer erneuten Teilnahme ist hoch. Dreiviertel der Teilnehmerinnen und Teilnehmern melden sich zu Folgekursen an. Die hohe Zufriedenheit der Malenden zeigt sich auch in der ersten Auswertung zwischen April und Juli 2019. Im Malort knüpfen Menschen neue Kontakte, werden kreativ und steigern ihre Sprachkompetenz. Sogar körperliche Beschwerden, wie etwa Kopfschmerzen, sollen sich durch die Mitgestaltung am Malort verringert haben. Interessierte können am Donnerstag, 19.12.19 von 10.00 bis 11.30 Uhr oder 16.30 bis 18.00 Uhr zum „schnuppern“ vorbeischauen. 

Kurse ab Januar 2020

  • Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 10.00 bis 11.30 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch von 16.30 bis 18.00 Uhr
  • Dienstag von 18.30 bis 20.00 Uhr
  • Jeden ersten Samstag im Monat öffnet das Droste-Haus den Malort von 15.00 bis 16.30 Uhr (Ausnahme im Januar: 11.01.20). Alle die Interessen haben, den Malort kennen zu lernen und auszuprobieren, sind herzlich eingeladen jeden ersten Samstag im Monat ohne Anmeldung zu kommen.