Jugendliche aus Polen zu Gast im Droste-Haus

15.04.2016

Jugendliche aus Polen zu Gast im Droste-Haus

Der Internationale Frühling erreicht mit dem Besuch der Jugendlichen aus Polen seinen Höhepunkt.

130 Jugendliche aus Ungarn, Schweden, Australien, Weißrussland und Polen waren bereits im Droste-Haus zu Gast. Weitere 24 polnische Jugendliche wurden am 9. April in der Einrichtung am Schillingsweg begrüßt. Die Schülerinnen und Schüler besuchen das Technische Gymnasium in Breslau und werden von den beiden Lehrerinnen Aneta Bilewicz und Malgorzata Stanczyk begleitet.

Zum Auftakt des einwöchigen Aufenthaltes wurde die Gruppe vom Verler Bürgermeister Michael Esken im Rathaus begrüßt. Anschließend erfolgte ein Besuch bei der Firma Beckhoff Automation GmbH & Co. KG. Bei einem Vortrag wurde das Unternehmen vorgestellt. Die anschließende Führung durch die Produktion fand bei der Gruppe besonderen Anklang, denn hier konnten die technikinteressierten Jugendlichen hautnah erleben, wie die Motherboards bestückt wurden.

Besonders aktiv war der Tag im Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh. Karl Grewe, stellvertretender Schulleiter und sein Kollegium hatten ein interaktives und spannendes Programm zusammengestellt. Die Jugendlichen wurden herzlich in der Schule empfangen. In Kleingruppen nahmen sie mit deutschen Jugendlichen an Workshops zu Themen wie „Automatisierung Verpackung“, „Erstellen von Netzwerkkabeln“ oder „Steuerung eines Ottomotors“ teil. Neben den Workshops stand auch der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Am gleichen Tag folgte noch ein Besuch im Verler MINT Technikum.

Weitere Programmpunkte waren der Besuch der Firma Claas in Harsewinkel und Ausflüge nach Münster, Paderborn und Bielefeld. Neben dem Tagesprogramm war der Aufenthalt in den Gastfamilien besonders spannend für die Jugendlichen. Gemeinsam frühstücken und Abendessen, die Wochenenden zusammengestalten, das Familienleben einer deutschen Familie kennenlernen, das waren wertvolle Erfahrungen für die Jugendlichen, die sie weder aus dem Internet noch einer Jugendherberge hätten sammeln können.
.