Polnische Jugendliche zu Gast in Verl

21.03.2017

Polnische Jugendliche zu Gast in Verl

Vom 12. bis 19. März waren 26 Jugendliche aus Breslau mit ihren drei Leiterinnen zu Gast in Verl.

Die Jugendbegegnung, die vom Droste-Haus und dem Gymnasium Verl organisiert wurde, stand unter dem Titel „Von Nachbarn zu Freunden“. Entsprechend intensiv waren die Begegnungen der polnischen Jugendlichen mit den Verler SchülerInnen, sei es anlässlich verschiedener Workshops zum Projektthema, aber auch in den Gastfamilien, in denen die große Besuchergruppe untergebracht werden konnte. Erfreulicherweise waren diesmal auch viele neue Verler Familien bereit, einen Gastschüler aufzunehmen. Gefördert wurde die Begegnung vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk und der Stadt Verl.

Nachdem die Breslauer Jugendlichen am Montag im Gymnasium Verl durch Schulleiter Matthias Hermeler begrüßt worden waren, fand am Dienstag ein Projekttag zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen Polen und Deutschland statt. Dabei kamen zum Beispiel unterschiedlich lange Ferien, die Feier des Nationalfeiertages oder die verschiedenen Essgewohnheiten zur Sprache, ebenso wie Gemeinsamkeiten bei Hobbys und Musikgeschmack. Bei der intensiven gemeinsamen Arbeit war schnell zu beobachten, wie Vorurteile abgebaut wurden und erste Freundschaften entstanden.

Auch der Empfang im Verler Rathaus mit Bürgermeister Michael Esken gefiel der Gruppe sehr gut. Einen deutschen Politiker einmal hautnah zu erleben, war für Marcin und Milosz ein Highlight, wie sie anschließend erzählten. Esken erläuterte die Geschichte Verls und ging auf Fragen rund um Wirtschaft und Ausbildung ein. Hier war vor allem der Fachkräftemangel Gesprächsthema.

Beim Deutsch-Polnischen Abend im Droste-Haus am Schillingsweg wurden den Gastfamilien die Ergebnisse des Workshops anhand von Plakaten präsentiert. Birte Hornberg-Ersay vom Droste-Haus zog eine positive Bilanz: „Der Aufenthalt in den Gastfamilien und der intensive Kontakt unter den Jugendlichen ist uns in diesem Jahr besonders gut gelungen.“ Sie freut sich mit Andrea Stuckenbrock, die den Austausch für das Gymnasium Verl betreut, dass sich viele Verler Jugendliche schon jetzt für den Gegenbesuch Anfang Juni informieren und anmelden wollen.

Das Droste-Haus erwartet vom 02.-09. April die nächste Gruppe aus Polen und sucht noch Gastfamilien. Die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren besuchen das Technikum in Breslau und sind sehr interessiert an der heimischen Industrie und Elektrotechnik. Interessierte Familien können sich gerne unter 05246-2973 informieren und einen Gast aufnehmen.