Infoabend zum R1 Radweg am Montag, 05. März

22.02.2018

Infoabend zum R1 Radweg am Montag, 05. März

Das Droste-Haus bietet in diesem Jahr verschiedene Radreisen auf dem R1 an.

Es gibt den Europäischen Fernradweg, den die meisten Radler in Westfalen kennen, da er quer durch die Heimat verläuft - den „R1“. Was die wenigstens allerdings wissen ist, dass er ursprünglich gar nicht als Fernradweg quer durch Europa konzipiert war, sondern lediglich der erste von vielen regionalen Radwegen sein sollte, die als „R“-Netz kreuz und quer in Nordrhein-Westfalen geplant waren. 

In den achtziger Jahren ging es los mit dem Fahrradtourismus in Deutschland und im Mai 1988 wurde zwischen der holländischen Grenze und Höxter eine der ersten längeren Radrouten als „Westfalen-Radweg R1“ mit einer Länge von 275 Kilometern eröffnet. Der „R1“ war nicht nur einer der ersten Radwege, in vielfacher Hinsicht hat er seine Sonderstellung behalten. Die „R-Radwege“ in NRW sind Geschichte, auch von einem einheitlichen Radwegenetz in unserem Bundesland kann keine Rede mehr sein. Auch außerhalb von Nordrhein Westfalen ist der „R1“ immer noch bekannt, obwohl Fernradwege in Deutschland inzwischen als D-Route und in Europa als Eurovelo ausgeschildert sind. Für diese neuen Radwege nutzt man den Streckenverlauf des alten „R1“. Dieser Radweg gehört inzwischen auch zum Netz des Eurovelo 2 oder zur D-Route 3. 

Bei der Eröffnung des Westfalenradweges vor 30 Jahren hätte sich kein Mensch träumen lassen, dass man heute auf dem größten Teil der gut 3.500 Kilometer langen Strecke zwischen der Kanalküste und St. Petersburg in Russland ohne Pass– und Zollkontrollen radeln kann. Die erste Erweiterung des Westfalenradweges über die Grenze hinaus verlief westwärts. Seine Geschichte in den letzten rund 30 Jahren verläuft parallel zum Zusammenwachsen Europas und entsprechend wurde er Stück für Stück erweitert. Daher haben wir speziell diesen Radweg für eine Radreise in Etappen quer durch Europa gewählt. Diese Etappen werden von London bis nach St. Petersburg führen. 2018 sind folgende Etappen auf dem „R1“ geplant:

Radreisen 2018 auf dem R1:

  • 2-tägige Schnuppertour im Münsterland
  • 3-tägige Radtour von Holland bis Ostwestfalen
  • 6-tägige Radtour vom Harz bis nach Berlin
  • 8-tägige Radtour in England mit dem „R1“ und anderen Wegen
Am Montag, 05.03.18 lädt das Droste-Haus zu einem Informationsabend ein. Start ist um 19 Uhr. Ernst Wiehenstroth von Radtouristik Wiehenstroth wird an diesem Abend alle Radreisen auf dem R1 vorstellen. Telefonische Anmeldung unter 05246-2973.