Sprachcamp in den Sommerferien

10.09.2018

Sprachcamp in den Sommerferien

Das Droste-Haus hat in den Sommerferien für Flüchtlingskinder ein Sprachcamp durchgeführt.

In der Zeit vom 16.-27.07.2018 haben 15 Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren aus zugewanderten Familien im Rahmen eines Deutschförderprogramms der Offenen Ganztagsschulen in Verl teilgenommen. Das Sprachcamp stand unter dem Motto „Kinderrechte“ und die Kinder haben jeden Tag eines von 10 Rechten der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen kennengelernt. Die Kinder konnten im Rahmen von verschiedenen Deutsch als Zweitsprache Materialien und Sprachspielen ihre Deutschkenntnisse verbessern. Auch Spiel und Spaß stand auf dem Programm: Es wurden zum Beispiel Trommeln gebastelt, mit denen später musiziert wurde, ein Gitarrist hat den Kindern eine kleine Einführung im Gitarre spielen gegeben und auch bei zwei Ausflügen mit den Ferienspielen in Verl waren die Kinder mit großer Freude dabei (Catch the flag, Feuerwehr am Droste-Haus).

Anne Schulte, pädagogische Mitarbeiterin im Droste-Haus, zeigte sich begeistert von den Kindern. "Die Kinder konnten ihre verschlummerten Fähigkeiten und Talente wiederentdecken. Ein Mädchen spielte sehr gut Klavier, hat aber seit ihrer Flucht, dieses nicht mehr gespielt und das Leuchten in ihren Augen war bemerkenswert."