Flüchtlingsarbeit

02.12.2015

Flüchtlingsarbeit

Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit des Droste-Hauses

Das Leitbild einer Organisation legt die Grundidee, die Basis der Arbeit fest. Das Droste-Haus hat für sein Leitbild ein Zitat von Margot Bickel gewählt: „Das Zuhause sein teilen mit dem, der kommt. Fremder oder Freund. Einfach ein wenig Geborgenheit verschenken.“ Einen Beitrag zum Frieden zwischen Menschen und Völkern zu leisten, war, ist und bleibt damit der Leitgedanke der Arbeit des Droste-Hauses. Was ist dann naheliegender als sich in der Flüchtlingsarbeit zu engagieren? Das Droste-Haus bietet bereits seit Anfang des Jahres Angebote für Flüchtlinge an.

Aktuell werden drei Projekte betreut, die von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern durchgeführt werden:

1. Die Sprachpaten unterstützen Flüchtlinge bei der Organisation ihres Alltags. Dazu gehört die örtliche Orientierung in Verl, Begleitung bei alltäglichen oder besonderen Terminen und Übung der deutschen Sprache bzw. Hilfe bei der Suche nach einem Übersetzer beim Schriftverkehr. Die Sprachpaten sind dadurch mehr als nur eine Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache, sie sind wichtige Begleiter bei der Integration in den „Verler Alltag“.
2. Das zweite Projekt nennt sich „Sprachlotsen“. Hier steht die Sprache im Vordergrund. Die Sprachlotsen unterstützen Sie bei Gesprächen zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Institutionen wie Kitas, Familienzentren, Schulen, Jobcenter, Verwaltungen oder Vereinen. Folgende Sprachen sind zurzeit in Verl vertreten: Chinesisch, Arabisch, Ungarisch, Rumänisch, Aramäisch, Englisch, Persisch, Albanisch, Kurdisch und Türkisch. Auf Kreisebene gibt es weitere Sprachen. Das Buchungsformular finden Sie auf der Homepage Kommunales Integrationszentrum Kreis Gütersloh
3. Das Sprachcafé ist das dritte Flüchtlingsprojekt. Am Montag, Dienstag und Donnerstag ist das Sprachcafé geöffnet. Während es am Montagabend in Sürenheide bei der Gemeinschaft Libelle e.V. stattfindet, ist es am Dienstagnachmittag im Gemeindehaus der ev. Kirche und am Donnerstagnachmittag im Pfarrzentrum St.Anna (katholische Kirche). Das Sprachcafé ist ein Treffpunkt für Verler Bürgerinnen und Bürger und Flüchtlinge. Hier ist Ort und Zeit zur Begegnung.

Alle Projekte werden von Ehrenamtlichen durchgeführt. Für die Organisation der Projekte und die Begleitung der Akteure bedarf es hauptamtliches Personal. Dieses wird vom Droste-Haus gestellt.