Europäischer Freiwilligendienst (EFD)

Sara aus Spanien bei unserem Familienfest in Aktion
Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst können sich junge Leute, zwischen 18 und 30 Jahren, als Freiwillige für eine Dauer von sechs bis zwölf Monaten in einem gemeinnützigen Projekt im Ausland engagieren. 

Geboten wird die Möglichkeit, ein anderes Land, eine andere Kultur und eine andere Sprache intensiv kennen zu lernen. Nicht als Arbeitnehmer/in oder Zivildienstleistende/r, nicht als professionelle/r Erzieher/in oder Betreuer/in, sondern als Freiwillige/r auf Taschengeldbasis und auf begrenzte Zeit.

Entsendeorganisation Droste-Haus

Seit 1997 ist das Jugendaustauschwerk im Kreis Gütersloh e.V. (Droste-Haus) anerkannte Entsende- und Aufnahmeorganisation des Europäischen Freiwilligendienstes und entsendet Freiwillige aus dem Kreis Gütersloh und Nachbargemeinden nach ganz Europa. 

Seit 2012 finden auch die Ausreiseseminare, die die Freiwilligen und die Bewerber auf ihren Freiwilligendienst in einem anderen europäischen Land vorbereiten, im Droste-Haus statt. Im Droste-Haus finden auch regelmäßig Beratungsgespräche und Seminare zum Thema „Auslandsaufenthalte“ statt. 

Bewerbung

Als Entsendeorganisation im Kreis Gütersloh e.V. entsenden wir ausschließlich Freiwillige aus dem Kreis Gütersloh und den Nachbargemeinden. Wer nicht hier wohnt, kann auf dem European Youth Portal regional tätige Entsendeorganisationen finden.

Zu einer Bewerbung im Droste-Haus als Entsendeorganisation gehören Lebenslauf, Motivationsschreiben und alle relevanten Zeugnisse und Referenzen. Es ist immer anzugeben, in welchem Zeitraum das Projekt beginnen und wie lange es dauern soll.

Bewerbungen werden gerne per E-Mail angenommen und können an unsere allgemeine E-Mailadresse geschickt werden. Postalische Bewerbungen werden nur zurückgesandt, sofern ein vorfrankierter Briefumschlag beiliegt. 

Nach Eingang der Bewerbung finden Bewerbungsgespräche im Droste-Haus statt.

Beteiligte Partner

Der Europäische Freiwilligendienst ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Entsendeorganisation, der Aufnahmeorganisation und der/m Freiwilligen. Um jeder/m Freiwilligen einen Einsatzplatz in Projekten und Ländern nach eigenem Interesse zu ermöglichen, bewerben sich Kandidaten nach einer Zusage durch das Droste-Haus als Entsendeorganisation selbstständig bei möglichen Aufnahmeprojekten. Zur Unterstützung im Bewerbungsprozess stehen wir gern zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

Ansprechpartnerin

Europäischer Freiwilligendienst

Birte Hornberg-Ersay

Leitung Jugendbildungsstätte, Koordination IJB

Schillingsweg 11
33415 Verl
0 52 46 / 29 73
E-Mail senden

EFD Nationalagentur
Erasmus+
 

Europäische Freiwillige 2018/19

Wir begrüßen herzlich in unserem Team Kateryna Kovalenko, 22jährige Studentin aus der Ukraine, die bis Ende August 2019 ihren Europäischen Freiwilligendienst in Verl absolviert. Sie wird hier an dieser Stelle über ihren Dienst, das Einleben in Deutschland und ihre Erfahrungen berichten.

Kateryna Kovalenko

Berichte von Kateryna

Oktober

Hallo, ich bin Kateryna Kovalenko und ich komme aus der Ukraine. Ich habe schon in Deutschland als Au Pair gearbeitet und habe das Droste Haus letztes Jahr kennengelernt. Da war ich total begeistert wie viele wunderbare Projekte die alle hier führen. Damals dachte ich sofort, dass ich auch hier alles mitmachen will und nach paar Monaten habe ich mich für das Freiwilligen Project beworben. Man kann nicht glauben wie glücklich ich war, wenn mein Projekt bewilligt wurde. Im Droste Haus gibt es immer viel zu Tun und die machen alles um die Menschen zufrieden zu stellen.
Ich finde, dass alle Leute, die hier arbeiten, sehr nett sind und sogar als ich noch zu Hause in der Ukraine war, fühlte ich die Unterstützung von ihnen. Sie haben viel dafür gemacht, dass ich auch mein Visum bekomme und endlich bin ich jetzt hier.
Ich habe mich schon mit allen kennengelernt und weiß, dass ich viel Zeit mit den verschiedenen Kindern verbringen werde. Das finde ich total gut. Das wichtigste ist, dass das Droste Haus gezeigt hat, dass es sehr wichtig für sie ist, dass ich mich wohl fühle. Dann bin ich mich sicher, dass falls ich die einige Schwierigkeiten habe, werden die Leute hier alles machen um mich zu helfen.
Ich weiß, dass ich viele positive Erfahrungen während dieses Jahr sammeln werde und ich freue mich riesig, dass ich endlich das anfangen kann.